Geistlich fit

Täglicher E-Mail-Newsletter mit Andachten, kurzen Audio- oder Video-Botschaften, Gebetsaufrufen, weiterführendem Material und Gebetsanliegen.

Anmelden

E-Mail-Newsletter

Neue Aktionen, Angebote und Veröffentlichungen. Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen versandt. Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

Anmelden

"Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir" (Ps 139,5).

Erkennen Sie Gottes Hand auf Ihrem Leben? Ist Ihnen Seine Nähe bewusst? Können Sie glauben, dass Seine Hand Sie hält und dass Er Sie führt und leitet?

Oft kann es sich so anfühlen, als wäre Gott weit entfernt. Man könnte manchmal sogar meinen, Er hätte sich von uns zurückgezogen. Aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein! Aus Psalm 139,5 ist es unmissverständlich klar zu erkennen – wir sind von allen Seiten von Gott umgeben (rundum geschützt) und wir sind darüber hinaus von Angriffen aus der Höhe (übernatürliche, dämonische Angriffe) geschützt (Du hältst Deine Hand über mir)!

Wenn ich es mir überlege, könnte ich den Ausdruck „von allen Seiten umgeben“ als Schutz vor physischen Angriffen verstehen und „Seine Hand über mir“ als Schutz vor jeden geistliche Angriff bzw. Angriff auf meine Gedanken. Somit sind alle möglichen Angriffsflächen ziemlich gut abgedeckt!

Diese Wahrheit muss aber wahrgenommen und im Glauben in die Tat umgesetzt werden. Wie soll das denn geschehen? Wir müssen jeden Zweifel, der vom Feind geschürt wird, überwinden, und Gottes Wort glauben! Und wie überwinden wir? „Durch das Blut des Lammes und das Wort unseres Zeugnisses“ (aus Offb 12,11). Das Blut des Lammes ist bereits ein für alle Mal vergossen worden. Jesus hat Seinen Teil erfüllt. Nun bleibt nur „das Wort unseres Zeugnisses“ – unser Teil.

Durch das Proklamieren (Bezeugen) der Worte der Heiligen Schrift manifestiert sich Gottes Absicht in der physischen Welt durch uns, Seine Kinder. Es ist ein Auswirken des kreativen Aspekts von Gottes Wesen, das Er in uns einpflanzte, als Er uns in Seinem Ebenbild schuf. Sowie die Worte Gottes Kraft haben (Er sprach und es wurde… – 1 Mose 1ff), haben auch unsere Worte Kraft – Im Rahmen unserer von Gott gegebenen Verantwortungsbereiche. Die Zunge wird etwa 107 Mal in der Bibel erwähnt. Allen Grund vorsichtig und behutsam damit umzugehen!

Umgeben von der Liebe unseres himmlischen Vaters und von Seiner mächtigen Hand geschützt, stellt uns Gott in eine privilegierte Situation der Freiheit. Wir sind frei, Gutes zu tun. Wir sind frei (und fähig), Segen auszusprechen. Wir sind frei unsere Familien, unser Nachbarschaften, unsere Städte und unsere Länder positiv durch unsere Gebete zu beeinflussen. Wie Derek Prince sagte, sind wir als Gemeinde Christi die einzigen Menschen auf Erden, die durch unsere Gebete die Belange der Nationen positiv beeinflussen können.

Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber ich bin durch diese Erkenntnis sehr motiviert, mehr Zeit im Gebet zu verbringen! Sie können sich mir gerne anschließen und eins machen mit folgendem Gebet…

Herr Jesus, ich möchte mehr und mehr mit Dir zusammen arbeiten, um die Gebete zu sprechen, die Deinem Herz entsprechen. Hilf mir, Herr, zu hören, mit offenen Ohren und offenem Herzen. Amen.  

Ihr Mitstreiter in Jesus,

Daniel Tracy – Direktor IBL-Internationaler Bibellehrdienst - Derek Prince Ministries Deutschland


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.